SPD Bühne demonstriert Geschlossenheit

Bühne. Der neue Vorstand ist der alte: Die Bühner SPD bestätigte alle Vorstandsmitglieder einstimmig in ihren Ämtern. Im Rahmen ihrer Jahreshauptversammlung wählten die Bühner Sozialdemokraten Jutta Kropp für weitere zwei Jahre an die Spitze der Bühner SPD. Bereits seit zehn Jahren bekleidet die Industriekauffrau das Amt der Vorsitzenden.

Als Stellvertreter steht ihr auch weiterhin Jürgen Dierkes zur Seite. Ebenfalls einstimmig wurden Schriftführerin Inge Fels und Kassierer Hans-Günter Fels in ihren Ämtern bestätigt. Erneut in den Vorstand gewählt wurden auch die Beisitzer Manfred Albertsmann und Klaus Twiste. Eine Änderung gab es schließlich doch: Die Versammlung beschloss, die Zahl der Beisitzer auf drei zu erhöhen. Mit dem neuen Beisitzer Marcel Franzmann war das Vorstandsteam schließlich komplett.

Besonders erfreut zeigte sich Jutta Kropp über die Mitgliederentwicklung im vergangenen Jahr. So seien keine Austritte zu beklagen gewesen. Zudem konnte der Ortsverein konnte gleich vier Neumitglieder begrüßen. Jüngstes Mitglied ist Valentin Hermann aus Muddenhagen, der im Rahmen der Versammlung sein Parteibuch überreicht bekam.

Ein zentrales Gesprächsthema war die Situation an der Grundschule Bühne. Die Sozialdemokraten begrüßten es, dass sich der Förderverein und die Eltern trotz schwieriger Rahmenbedingungen mit großem Engagement für die Schule einsetzen.

Auch über den DSL-Ausbau wurde gesprochen. Ortsvorsteher Hans-Günter Fels brachte die Hoffnung zum Ausdruck, dass viele Bürger das Angebot der Firma Sewikom nutzen und auf diese Weise den zügigen Ausbau des DSL-Netzes in Bühne ermöglichen werden.

Zum Abschluss gaben Vertreter des Stadtverbandsvorstandes noch einige Termine bekannt. Frauenbeauftragte Inge Fels berichtete, dass der SPD-Stadtverband zum Weltfrauentag wieder eine Fahrt veranstalten werde. Die Fahrt finde am 12. März statt und habe die Kreisstadt Höxter als Ziel.

Auch SPD-Stadtverbandsvorsitzender Jürgen Dierkes kündigte zwei Termine an. Im April werden auf Einladung der Sozialdemokraten gleich zwei hochrangige Vertreter der neuen rot-grünen Landesregierung im Stadtgebiet Borgentreich erwartet: So wird am 28. April wird Familienministerin Ute Schäfer die Orgelstadt besuchen. Bereits drei Wochen zuvor, am 8. April, wird Ministerpräsidentin Hannelore Kraft selbst zu Gast sein.

Zurück