Jetzt reden Sie mit

Borgentreich. Der SPD-Stadtverband Borgentreich präsentierte in der Mensa im Schulzentrum die Ergebnisse der im Februar durchgeführten Bügerbefragung. Außerdem wurden die Preise der damit verbundenen Verlosung an die Gewinner überreicht.

"Ein voller Erfolg", betitelte Bürgermeisterkandidat Hubertus Eikenberg die Umfrage. Rund 100 Personen haben sich an der unter dem Motto „Jetzt reden Sie mit!“ stehenden Umfrage der Borgentreicher Sozialdemokraten beteiligt und ihre Meinung zur Kommunalpolitik Kund getan. Im Februar hatten die Bürgerinnen und Bürger im gesamten Borgentreicher Stadtgebiet die Chance kommunalpolitische Themen hinsichtlich der Wichtigkeit zu bewerten. Hierbei gab es acht Themenblöcke: Schulen, Leerstehende Häuser, Kindergärten, Handel & Gewerbe, Arbeit, Infrastruktur, Schülerbeförderung und Stadt-/ Dorfentwicklung. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Umfrage hatte die Möglichkeit herauszustellen, wie wichtig diese Themen für sie sind. Am Ende konnten sie außerdem ihre persönlichen Wünsche, Anregungen und Verbesserungsvorschläge in einem Freitextmitteilen. "Die Ergebnisse der Umfrage sind in unser Wahlprogramm für die nächste Legislaturperiode eingeflossen und werden Grundlage unserer zukünftigen Ratsarbeit sein", so Eikenberg.

Unter den Teilnehmerinnen und Teilnehmern wurden drei Preise ausgelost. Als ersten Preis gab es eine Familienjahreskarte für das Borgentreicher Freibad, als zweiten Preis einen Präsentkorb mit Borgentreicher Spezialitäten und als dritten Preis einen  Kinogutschein für 2 Personen für das Borgentreicher Kino. Frau Sautner-Lohmüller aus Lütgeneder kann sich zusammen  mit ihrer Familie über den ersten Preis freuen, der zweite Platz ging an Familie Sickers aus Borgholz und der dritte Preis an Herrn Andreas Nicht.

"Es freut uns, dass viele die Möglichkeit nutzten und ihre Meinung geäußert haben um einen Teil zur Gestaltung der Politik vor Ort beizutragen. Es ist auch schön, dass diese Art der Bürgerbeteiligung selbst beim politischen Gegner Schule macht und sie in einem benachbarten Stadtgebiet unter abgeänderten Namen `Jetzt rede ich mit` auch durchgeführt wird", so der Stadtverbandsvorsitzende Marcel Franzmann. "Das Anliegen der SPD vor Ort war es immer, eine Politik zu machen, die auf die Interessen der Bevölkerung schaut. Mit Angeboten wie der Umfrage oder auch die regelmäßig stattfindenden Vor-Ort-Gespräche werden wir auch weiter den Bürgerinnen und Bürger die Chance geben, aktiv an der Politik mitzuwirken", so Franzmann weiter.

Die Ergebnisse der Umfrage werdenin Kürze auf der Homepage der SPD Borgentreich unter www.spd-borgentreich.de für alle verfügbar sein.

Zurück