Was passiert mit mir im Pflegefall - bin ich abgesichert? Frauenfrühstück in Bühne am Samstag, den 14.11.2014

Borgentreich/Bühne
Der SPD Stadtverband Borgentreich lädt alle interessierten Frauen am Samstag, den 14.November
2015, um 8.30 Uhr in die Alsterhalle ein.
Niemand befasst sich gern mit schweren Krankheiten und schon gar nicht mit dem Fall, was ist,
wenn die engsten Angehörigen oder gar man selbst Pflege benötigt und nicht mehr alleine sein
Leben regeln kann. Doch leider nimmt die Zahl derer, die das betrifft immer weiter zu, derzeit liegt
die Anzahl der Pflegebedürftigen iSd Pflegegesetzes bei über 2,6 Millionen Menschen in
Deutschland. Wie ist es da mit der gesetzlichen Absicherung? Was gibt es zu beachten, welche
Hürden muss man nehmen? Kann man privat vorsorgen? Über diese und weitere Fragen, wird uns
Carmen Watermeyer-Fels, Vorsorgespezialistin der LVM-Versicherung, in ihrem Referat
informieren.

Weiterlesen …

SPD Borgentreich nimmt Stellung zur geplanten „Sondereinrichtung“ in Borgentreich

Borgentreich. Auf einer gemeinsamen Sitzung des SPD-Stadtverbandes Borgentreich mit der SPD-Ratsfraktion Borgentreich war die Asyl und Flüchtlingspolitik das Kernthema.

Weiterlesen …

Vor Ort April 2015

Der neue Vor-Ort ist im Downloadportal zu bekommen.

Weiterlesen …

Vor-Ort-Gespräch zum Thema Integration und Asylpolitik

Die Themen Flüchtlings- und Asylpolitik sind auf Grund der vielen Krisen weltweit sehr aktuell und in den Medien nahezu täglich präsent. Weiter steht auch die Frage nach einer guten Integration der Menschen mit Migrationshintergrund im Raum. Auch hier vor Ort spielen diese Themen eine wichtige Rolle. So gibt es seit Ende letzten Jahres in Borgentreich eine Aufnahmestelle für Flüchtlinge. Nach aktuellen Prognose ist nicht mit einer Abnahme der Flüchtlingszahlen zu rechnen. Dieses nimmt der SPD Stadtverband Borgentreich zum Anlass zu einem Vor-Ort-Gespräch mit Thorsten Klute einzuladen. Der frühere Bürgermeister von Versmold ist seit Ende 2013 Staatssekretär im Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales des Landes NRW.

Weiterlesen …